Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Caroline Krug auf Platz 1 der ÖDP-Liste

Deutschland wählt wieder nicht nachhaltig

bestürzendes Wahlergebnis bestätigt Fehlentwicklungen

"Wir haben damit gerechnet, dass Grüne, FDP etc. massiv Stimmen verlieren werden - dass diese aber größtenteils zugunsten der CSU/CDU gehen - das war erschreckend", so Christiane Lüst zu den Ergebnissen der beiden Wahlen.

Lüst weiter:

"Mit dieser Wahl hat Deutschland sein Votum für Agrogentechnik, EU-Freihandelsabkommens EU-Saatgutrichtlinie, Massentierhaltung und lange Tiertransporten, sowie für die weitere Förderung von Automobilindustrie und Atomkraft und gegen die Energiewende gegeben, obwohl die Mehrheit in diesem Land diese Fehlentwicklungen nicht will. Das ist das eigentlich bestürzende Ergebnis! Auch weitere Flughafenausbauten wie die 3. Startbahn in München und Autobahnbauten wie die A94 durch das Isental sind so demokratisch gewählt worden. Zunehmende Überschwemmungen sind mit ungebremsten Flächenverbrauch und Versiegelung zu erwarten.

Die negativen Folgen dieser "Wohlfühlwahl" sind nicht absehbar. Sie wirft den Umweltschutz, den Klimaschutz und sämtliche Bestrebungen, der Agrogentechnik in Europa Einhalt zu gebieten, um viele Jahre zurück!"

Christiane Lüst bei der Stimmabgabe im Gautinger Rathaus


Die ÖDP Starnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen