Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Caroline Krug auf Platz 1 der ÖDP-Liste

Auf die Straße gegen Monsanto

„March against Monsanto“ am 25. Mai um 14 Uhr auf dem Karlsplatz (Stachus) in München.

Der Kreisverband Starnberg der Ökologisch-Demokratischen Partei ÖDP unterstützt die Demonstration „March against Monsanto“ am 25. Mai um 14 Uhr auf dem Karlsplatz (Stachus) in München.

Die Demonstration gegen Monsanto, ihre Partnerunternehmen und deren globalen Lobby-Machenschaften findet weltweit in über 290 Städten statt.

Die ÖDP Starnberg ruft alle Bürger auf, sich gegen Agrogentechnik und deren verheerende globale Folgen für die Menschenrechte aufzulehnen. Die Demo wird von Privatpersonen organisiert. Unter ihnen unsere ÖDP-Bundestagsdirektkandidatinnen Rosi Reindl und Christiane Lüst.

Monsanto ist Weltmarktführer für gentechnisch verändertes Saatgut und Lebensmittel. Dem Konzern gehören weltweit bereits über 90% der Patente auf gentechnisch verändertes Getreide-, Obst- und Gemüsesaatgut. In jedem Land kooperieren Unternehmen mit ihnen, wie bei uns in Deutschland Syngenta, Bayer, BASF und KWS.

Monsanto und ihre Kooperationspartner arbeiten - leider - erfolgreich mittels Patentieren von immer mehr Getreide-, Obst und Gemüsesorten, Heilpflanzen und sogar Tieren daran, das Weltmonopol auf unsere Nahrung zu bekommen!

ES IST ZEIT AKTIV ZU WERDEN UND UNS FÜR DIE ESSENZIELLEN LEBENSGRUNDLAGEN EINZUSETZEN, ALLE GEMEINSAM IM NAMEN ALLER!

ÖDP Bundestagskandidatinnen Rosi Reindl und Christiane Lüst


Die ÖDP Starnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen